Chronik

SEIT ÜBER FÜNFUNDDREIßIG JAHREN

1975-1990

Der Anfang

Michael Richter gründet am 2. April 1975 die Spedition Richter.
Er baute dafür einen Bauernhof bei Dresden zur Spedition um.
Anfangs bestand der Fuhrpark aus sechs W50-Kippern, die im
Sommer 1989 gegen zwei Tatra-Kipper ausgetauscht wurden.
1990 wurde der erste Mercedes 2228 angeschafft.

Der erste Richter LKW,
der Original-S 4000,
mit dem Richter Spediteur wurde.

1991-2000

Eine besondere Zeit

Parallel zum Schwer- und Krantransportgeschäft übernahmen wir von 1990 bis 1994 den Aufbau des Logistiknetzes in Sachsen für den Deutschen Paket-Dienst (DPD). Im Zuge der Privatisierung der Deutschen Bundespost wurde von 1995 bis 2000 ebenfalls ein Logistiknetz aufgebaut. Dafür setzten wir ca. 50 LKWs ein. Im Jahre 1996 eröffneten wir unsere Berliner Niederlassung. 

<p class="bodytext"><span class="schrift-16">Fahrten für die DEUTSCHE Post</span></p>

„Nach der Wende ging es mit
dem Unternehmen stetig bergauf“

seit 2001
LKW neu

Immer weiter

Seit 2001 konzentrieren wir uns verstärkt auf unsere
Kernkompetenzen im Bereich Schwer- und Krantransporte, Montage und Logistikberatung.

Die Richter Flotte wird immer größer.

Herausragende
Projekte

Erfolgreich ans Ziel: 

Mit langjähriger Erfahrung und Professionalität
meistern wir jede Herausforderung. 

Projekte